Das Geständnis

Prädikat Besonders Wertvoll !!

 

Kinostart:  15.9.2016

 

120 min. Cinemascope

Regie: Bernd Michael Lade

Produktion: Maruto Film

Premiere beim Filmfest HOF 2015

 

Begeisterte Pressestimmen.

 

Ein Schlagabtausch für die Wahrhaftigkeit.

Auf Grundlage von Protokollen der DDR Kripo

steht die universelle Frage ob sein kann,

was nicht sein darf.

Presse

"Das Geständnis" von Bernd Michael Lade - herausragend

http://www.deutschlandfunk.de/neue-filme-ein-verlorener-staat-und-drei-verlorene-soehne.807.de.html?dram%3Aarticle_id=365859

 

Der erste wahre Film über den Untergang der DDR

https://www.welt.de/kultur/kino/article158149453/Der-erste-wahre-Film-ueber-den-Untergang-der-DDR.html

 

"Das Geständnis" ist spannend und wegweisend

"Das Geständnis" ist spannend und wegweisend – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24745630 ©2016
"Das Geständnis" ist spannend und wegweisend – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24745630 ©2016

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/film/filmkritik--das-gestaendnis--ist-spannend-und-wegweisend-24745630

 

DDR im Untergang

„Das Geständnis“ ist ein scheinbar unspektakulärer und in Wahrheit doch großer Film – ein minimalistisch vorwiegend in Brauntönen inszeniertes Kammerspiel, das in der Enge einer Probebühne entstand und in dem ein ganzes politisches System herausgearbeitet wird. Hastige Blickwechsel, eine immer wieder verkantete Perspektive der Kamera, schnelle Montage – der Atem stockt einem nicht nur einmal angesichts der erzählerischen Dichte, auch der scharfen Dialoge, der präzisen Schauspielarbeit.       

Frankfurter Rundschau.      http://www.fr-online.de/film/neu-im-kino---das-gestaendnis--ddr-im-untergang,1473350,34772614.html

 

Ganz großes Schauspielerkino!

In der klaustrophobischen Atmosphäre eines heruntergekommenen Polizeibüros entwickelt sich die Story um eine Mordkommission in der zusammenbrechenden DDR. Im Mittelpunkt steht der Polizeimajor Michael (Bernd Michael Lade), ein entschlossener Ermittler, der mit großer Beharrlichkeit einen Fall nach dem anderen aufklärt. Das ist zunächst mal hochgradig spannend anzusehen, aber auch extrem facettenreich: als Krimi, als Abgesang auf die DDR, als Männergeschichte, aber vor allem als ein von wunderbaren Schauspielern getragenes intelligentes Drama um Menschen zwischen Zynismus, Widerstand und Opportunismus. Bernd Michael Lade macht daraus als Produzent, Autor, Regisseur und Hauptdarsteller ein düster witziges Kammerspiel. Ganz großes Schauspielerkino!

http://www.programmkino.de/content/links.php?id=3383

 

und viele weitere Pressestimmen

go to:  http://maruto-film.de/project/das-gestaendnis/

 

Verleih und Pressematerial

http://www.das-gestaendnis.eu/